Das Team stellt sich vor...


  • Dagmar Kienaß Inhaberin geb.: 05.04.1963 in Rendsburg
    Augenoptikerin- & Hörakustikmeisterin
    Meisterprüfung Nov. 1995 und „A.E.A.- Diplom Europa-Hörakustikerin 2007
    Pädakustikerin und Audiotherapeutin
  • Martin Köhler Hörakustikmeister geb.: 10.01.1981 in Prenzlau
    2002 Prüfung zum Hörakustiker
    Hörakustikmeister seit 2008
    5 Jahre Technischer Betriebsleiter in einem Hörakustik-Fachgeschäft
  • Thekla Treede-Vierth Hör- und Pädakustikerin geb. 29.04.1991 in Rendsburg
    Hörakustikerin seit 2013
    Pädakustikerin seit 2015
    Seit 2013 in unserem Team

  • Sabine Schäfer Direktorin des 1. Eindrucks geb. 12.04.1966
    1988 Abschluss zur Bankkauffrau
    seit 2017 in unserem Team


  • Sina Jäger Azubi Hörakustik geb. 22.10.1997 in Rendsburg
    Auszubildende in der Hörakustik seit 01.08.2016
    seit 2016 in unserem Team

  • Herr Krause Teammitglied geb. 04.03.2017
    Zwergpudel
    seit 05.08.2017 in unserem Team

  • Anja Bordersen Hörakustikerin geb. 07.12.1981 in Albstadt
    Hörakustikerin seit 2008
    abgeschlossene Berufsausbildung zur Augenoptikerin
    Seit 2015 in unserem Team
    Zur Zeit im Mutterschutz

Vermittler zwischen Mensch und Technik

In unseren Filialen Rendsburg und Fockbek, ist die Firma DK Dagmar Kienaß – Ihre Hörgeräteprofis zu finden. In hellen, ansprechenden Räumlichkeiten mit moderner Ausstattung beraten wir Sie in allen Belangen um das Hören und Sehen. Als Vermittler zwischen Mensch und Technik ist es unser Ziel, die Lebensqualität unserer Kunden bestmöglich zu erhöhen. Unsere Aufgaben sehen wir in der Erkennung und Erfassung einer Hörminderung sowie in der kompetenten, flexiblen und fairen Beratung. Neben der Kompensierung bestehender Hörminderungen unter Einsatz modernster Technologien und persönlichem Engagement gehört auch die zuverlässige Nachbetreuung zu unserem Service.
Wir sind Ansprechpartner und Berater über die technischen Belange hinaus für alle Fragen und Probleme, die sich aus einer Hörminderung ergeben. Dabei ist die Zusammenarbeit mit Medizinern, Bezugspersonen der Betroffenen, Förderstellen und Selbsthilfeverbänden für uns selbstverständlich.