• Perfektion im Detail!
    HighTech in den Schichten
  • Veredelung
    Auf Ihre Bedürfnisse optimiert.

Einstärkengläser

Einstärkengläser sind Brillengläser, bei denen nur eine dioptrische Wirkung über die gesamte Brillenglasfläche vorhanden ist. Den notwendigen Schärfenausgleich für unterschiedliche Entfernungen übernimmt hierbei das Auge. Nur bei Lesebrillen wird die dioptrische Wirkung der Einstärkengläser für eine bestimmte Entfernung optimiert. Durch höherbrechende Glasmaterialien und asphärische Flächendesigns ist es heute möglich auch für sehr hohe Glasstärken ästhetisch dünne und leichte Brillengläser anzufertigen. Die unterschiedlichen Designs werden im Folgenden erläutert. Das sphärische Einstärkenglas stellt eine sphärische Fläche dar, mit einem konstanten Krümmungsradius auf der gesamten Glasoberfläche.

Asphärische Brillengläser bieten ein größeres, verzerrungsfreieres Blickfeld. Der Radius von asphärischen Brillengläsern verändert sich kontinuierlich vom geometrischen Mittelpunkt aus. Die Brillengläser werden flacher und dünner und am Rande der Brillengläser treten weniger Verzerrungen auf. Ein großer Vorteil der asphärischen Brillengläser besteht in der Reduzierung der vergrößernden, bzw. verkleinernden Abbildung der Augen durch das Brillenglas.

scharfes Blickfeld

verbessertes, scharfes Blickfeld

stabiles und scharfes Blickfeld in alle Richtungen

Wieder jeden Tropfen sehen...


Brillenglasmaterial

Die Zeiten, in denen Brillengläser mit höheren Stärken zwangsläufig dicker und damit unästhetischer waren, sind längst vorbei. Brillengläser werden heute in der Regel aus Kunststoffen hergestellt, die leicht, dünn, aber dennoch robust sind.
In nahezu allen Bereichen haben diese Kunststoff-Brillengläser heute die klassischen Mineral-Brillengläser abgelöst.

Ausnahme:
Bei Arbeitsschutzbrillen kommen gehärtete Mineral-Brillengläser weiterhin zum Einsatz, weil sie selbst extremen äußeren Einflüssen standhalten können. Verwendet werden modernste Kunststoff-Materialien, die sich durch ein Höchstmaß an Bruchsicherheit und Leichtigkeit auszeichnen. Zusätzliches Plus, das alle hochwertigen Brillenglas-Materialien bieten: Selbst als farblose Brillengläser schützen sie die Augen schon vor schädlichen UV-Strahlen.

Ein wichtiges Kriterium für die Qualität eines Kunststoff-Materials ist die so genannte optische Brechzahl (1.50 bis 1.74). Je höher diese Zahl, desto dünner und ästhetischer ist das Material. Das Licht wird in Materialien mit hoher Brechzahl stärker gebrochen und man benötigt weniger Material, um die gleiche Wirkung zu erzielen.
Daneben entscheidet auch die Größe der Brillenfassung über die Dicke des Brillenglases. Je größer die Fassung, desto dicker muss auch das Glas sein.