Hördiagnose und Hörtraining

Nicht sehen können trennt von den Dingen – Nicht hören können trennt von den Menschen. (Immanuel Kant)


... kaum eine Sinnesleistung unseres Körpers ist so komplex wie das Hören.

Hören ist nicht nur eine Leistung der Ohren, sondern des Gehirns. Erst im Gehirn werden akustische Signale so weiterverarbeitet, dass wir sie als Sprache verstehen oder als Alltagsgeräusche identifizieren können. Diese Fähigkeit des Gehirns lässt sich trainieren und so haben wir uns entschlossen, unsere Leistungen für Sie um ein Gehirntraining für besseres Hören zu erweitern.

Mit dem FonoForte-Hörtraining können Sie Ihr Gehirn so trainieren, dass Sie klarer hören und Ihre Gesprächspartner besser verstehen. Zehn Minuten Training am Tag genügen, um Ihre Hörleistung nachhaltig zu verbessern.

Das Training wurde von erfahrenen Hörakustikern des Qualitätsverbands Pro Akustik angeregt und in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg entwickelt. Es ist das einzige Hörtraining, dessen Erfolg wissenschaftlich nachgewiesen ist.



Wer kann sein Gehör trainieren?

Das Hörtraining mit dem FonoForte-Hörtrainer eignet sich für alle Menschen, die besser Hören und Verstehen möchten. Wenn Sie nicht mehr gut Hören, aber meinen, dass für Sie noch kein Hörsystem in Frage kommt, ist es besonders gut für Sie geeignet. Aber auch, wenn Sie bereits mit einem Hörsystem versorgt sind, können Sie damit noch besser von den Möglichkeiten der Technik profitieren.

Wie gut Sie von einem Training profitieren und welche Bereiche Sie bevorzugt trainieren sollten, analysieren wir mit Ihnen vor Beginn der Übungen.


Dazu überprüfen wir, wie fein Ihr Gehirn Laute in den verschiedenen Leistungsbereichen unterscheiden kann:

  • Wie gut ist die Lautstärken-Unterscheidung?
  • Wie gut ist die Tonhöhen-Unterscheidung?
  • Wie gut ist die Lückenerkennung?
  • Wie gut ist die Zeitordnung?

Ihre persönlichen Ergebnisse vergleichen wir anschließend mit Durchschnittswerten aus Ihrer Altersgruppe. Liegen Ihre Werte unter dem Durchschnitt, ist ein Hörtraining mit dem FonoForte-Hörtrainer für Sie besonders interessant und erfolgversprechend.

10 Minuten am Tag genügen

Sie trainieren mit einem kleinen elektrischen Gerät und mit einem Kopfhörer. Dabei hören Sie über die Kopfhörer nacheinander jeweils zwei Töne. Sie stellen fest, ob Sie diese Töne unterscheiden können und drücken auf dem Hörtrainer die entsprechende Taste. Jeden Leistungsbereich – Lautstärken- und Tonhöhenunterscheidung, Lückenerkennung oder Zeitordnung – können Sie einzeln trainieren.

Sie üben jede Aufgabe 20 Tage täglich 10 min.

Für die Dauer des Trainings stellen wir Ihnen den FonoForte-Hörtrainer inklusive Kopfhörer zur Verfügung. Sie nehmen das handliche Gerät mit nach Hause und entscheiden selbst, wann Sie sich zehn Minuten Zeit nehmen, um Ihr Gehör zu trainieren.
Zur persönlichen Überprüfung Ihrer Leistungssteigerung erhalten Sie zum Abschluss des Trainings ein genaues Protokoll, aus dem Sie Ihre persönlichen Ergebnisse und Fortschritte erkennen können.

Wirksamkeit wissenschaftlich nachgewiesen

„Erwachsene Schwerhörige erreichen mit diesem Training eine Verbesserung ihres Sprachverständnises und erleben das Training auch subjektiv als eine Verbesserung ihrer Hörsituation.“ Prof.Dr.Burkhart Fischer

Die Entwicklung von FonoForte basiert auf einer wissenschaftlichen Studie an der Universität Freiburg. Darin konnte nachgewiesen werden, dass sowohl schwerhörige als auch normalhörende Personen im Alter von 55 bis 70 Jahren ihr Sprachverständnis sowie ihre persönliche Hörwahrnehmung spürbar verbessern können.

Der Grund liegt in der Funktionsweise unseres Gehirns. Die dort am Hören beteiligten Nervenverbindungen bilden sich zurück, wenn sie längere Zeit nicht benutzt werden, weil die entsprechenden Sinnesreize fehlen. Werden die Nervenverbindungen jedoch gezielt mit Sinnesreizen versorgt und trainiert, ist eine Reaktivierung möglich.

In dem Buch „Hören-Lernen. Auditive Differenzierung: Schwächen und Training im Erwachsenenalter“ können Sie alle Informationen zur Studie und zum Training nachlesen.

Kosten – Nutzen

Sie profitieren in doppelter Hinsicht:

  • Wenn Sie noch gut hören, verstehen Sie besser, ohne in Hörsysteme investieren zu müssen.
  • Wenn Sie bereits Hörsysteme tragen, hilft Ihnen das Training ebenso. Denn die damit verstärkten akustischen Signale können schneller und besser in Ihrem Gehirn verarbeitet werden.

Ihre Investition ist die Zeit zum Üben und in die Kosten für unsere Dienstleistung und die Miete des Hörtrainers. Mit welcher Summe Sie dafür rechnen müssen, kalkulieren wir gerne mit Ihnen persönlich.